Sternenbox Geschenkverpackung

liebevoll gestaltete Geschenkverpackungen für selbstgemachte Schmuckstücke

Zu Weihnachten verschenken wir gerne Selbstgemachtes. Deshalb haben wir uns auf die Suche nach einer originellen Verpackungsidee für unsere liebevoll hergestellten Schmuckstücke gemacht. Wir sind fündig geworden und haben uns für Take-Away-Verpackungen entschieden, die man vom China-Imbiss kennt. Diesmal verbergen sich in den hübschen Boxen aber keine leckeren Nudeln, sondern unsere Weihnachtsgeschenke. Die Größe der Boxen ist ideal für Schmuckstücke.

Passend zur Weihnachtszeit haben wir die Boxen noch mit einem Sternmuster verziert. In die Außenwand der Box werden in sternförmig Anordnung Fädellöcher gestanzt und dann mit einem Band verbunden. Hierfür eignen sich Bänder mit einem Durchmesser von 1 – 2 mm. In unserem Webshop findest du eine große Auswahl von bunten Baumwoll- und Nylonbändern. 

Um dir das Arbeiten zu erleichtern haben wir eine Sternschablone produziert. Hiermit kannst du ganz leicht die Sternform auf die Box aufzeichnen. Natürlich kannst du auch die China-Boxen in unserem Webshop kaufen! 


Material und Werkzeuge

 

Das brauchst du für die Geschenkverpackung:

  • Lochzange
  • Sternschablone
  • Schere
  • Stift
  • Band (1 – 2 mm Durchmesser)
  • Perlnadel

Hier findest du alle Artikel, die du brauchst

Werkzeuge

Baumwollband Großpackungen

Baumwollband 5 m Spulen

Makrameeband für Schmuck

Shamballa Nylon Faden

China Box

Schablone


So wird's gemacht

Schritt für Schritt erklärt

Wir haben die Boxen mit einem achtstrahligen Stern verziert. Hierfür gibt es eine Schablone. Bevor du die erste Geschnekbox mit Stern herstellen kannst, musst du die eingezeichneten Fädellöcher zuerst mit einer Lochzange aus der Schablone ausstanzen.

Lege die Schablone auf der Box auf und beginne die Fädellöcher einzuzeichnen.

Markiere alle acht Fädellöcher auf der Box mit einem Stift.

Wenn du die Schablone von der Box nimmst siehst du jetzt alle acht Fädellöcher des Sterns.

Stanze die Fädellöcher aus. Hierzu kannst du eine kleine spitze Schere benutzen, ein Locheisen oder einen spitzen Metalldorn.

Jetzt kannst du beginnen den Stern zu fädeln. Hierfür brauchst du ca. 2 Meter Band. Mach an das eine Ende des Bandes einen Knoten. Der Knoten soll verhindern, dass der Band wieder durch das erste Fädelloch hinausrutscht. Lass hinter dem Knoten ca. 5 cm Band stehen, damit du später beide Bandenden miteinander verknoten kannst.

 Beginne jetzt die gegenüberliegenden Endpunkte des Sterns miteinander zu verbinden.

Du kannst dir das Arbeiten erleichtern, wenn du für das Fädeln eine Perlnadel benutzt!

Verbinde alle acht gegenüberliegenden Punkte mit dem Band. So entsteht das Grundgerüst eines achtstrahligen Sterns.

Jetzt musst du die einzelnen Sternspitzen nur noch miteinander verbinden.

Jede Spitze des Sterns musst du mit zwei anderen Spitzen verbinden. So entsteht nach und nach das Sternmuster für die Geschenkbox.

 

Wenn du alle Spitzen miteinander verbunden hast, bleibt etwas Band übrig. Auf der Innenseite der Box kannst du beide Bandenden miteinander verknoten. Das überschüssige Band kannst du mit der Schere abschneiden.

Jetzt hast du die Geschenkbox fertig dekoriert. Es fehlt nur noch eine Kleinigkeit, die du in der Box verschenken kannst. In unseren Schmuckanleitungen findest du bestimmst das passende Schmuckstück.

Das könnte dich auch interessieren:

Ideen für weihnachtlichen Schmuck mit Glaskugeln

Ideen für Weihnachtsschmuckstücke

Ideen für Engelanhänger und Ohrringe

Ideen für selbstgemachte Geschenke

DIY Online Magazin Nr. 23