So einfach machst du diese Kette mit Ethnoband selber

Lege dir zuerst die Materialien zurecht, die du für eine Kette mit Ethnoband brauchst.

Schneide dir das Ethnoband in die richtige Länge und fädle alle Metallperlen auf das Band auf. 

Nehme dir nun ein Stück Schmuckdraht, welches lang genug sein sollte, alle Perlen darauf aufzufädeln. Am Besten lässt du es noch etwas länger. Fädle dann eine Quetschperle auf den Draht und quetsche sie an einem Ende des Drahtes. Fädle dann eine Perle auf den Draht und ziehe den Draht danach durch die erste Metallperle auf dem Ethnoband.

Schiebe die Metallperlen auf dem Ethnoband ein wenig auseinander.

Fädle nun wieder eine Perle auf den Draht und ziehe danach den Draht durch die nächste Metallperle auf dem Ethnoband. 

Mache auf die gleiche Weise weiter, indem du immer abwechselnd eine Perle auffädelst und den Draht dann durch die nächste Metallperle ziehst, bis du bei der letzten Metallperle angekommen bist. 

Nachdem du den Draht durch die letzte Metallperle gezogen hast, fädle noch eine Perle auf. Fädle nach dieser Perle wieder eine Quetschperle auf den Draht und quetsche sie. Schneide den Draht hinter der Quetschperle ab. 

Für den Verschluss brauchst du zwei Endkappen, einen Karabiner und zwei Spaltringe. Befestige einen Spaltring an der Öse des Karabiner und hänge den anderen Spalting in den Karabiner ein. Nun befestigst du an jedem Spaltring auch noch eine Endkappe. Der Verschluss ist nun fertig zusammengesetzt und kann an das Band angebracht werden. Klebe dafür jeweils das Ende des Bandes in eine Endkappe. Gebe dazu etwas Kleber in die Kappe und schiebe dann das Ende des Bandes hinein. Lasse alles einen Moment trocknen. 

Die Kette ist nun fertig.